Berlin : "Theater in der Schule": Ein Tusch fürs Carrousel

tabu

So schön kann die Zusammenarbeit aussehen: Theater-Aufführungen und Lesungen, Talkshows und Perkussions, Kammermusik und Bühnenbilder, Masken und Figuren, Tanzproduktionen und Workshops - dieses breit gefächerte Angebot zeigen 17 Berliner Schulen und ihre Partner-Theater heute von 12 bis 24 Uhr im "Carrousel-Theater", An der Parkaue 29 in Berlin-Lichtenberg.

Seit drei Jahren arbeiten die Schulen und Theater - darunter auch das "Berliner Ensemble", "Die Volksbühne" und das "Deutsche Theater" - im Rahmen des bislang in Deutschland einzigartigen Projekts "Theater in der Schule" (TUSCH) zusammen. Diese Kooperation von Theaterprofis und Schülern soll beiden Partnern neue Impulse geben. Für das Projekt gewähren die Theater unter anderem einen Einblick in die Welt "hinter die Kulissen" und die diversen Arbeitsfelder an einer Bühne. Zur Präsentation hinzu werden Workshops zu verschiedenen Themen, wie Bewegungsimprovisation, Bühnenbild, Lichtgestaltung u.v.m geboten. Der Eintritt ist für alle frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben