Berlin : Thomas Weber (34), Polier

NAME

„Es geht um mehr als um die 4,5 Prozent. Um den Sonnabend als Arbeitstag und um die Bezahlung verschiedener Lohngruppen zum Beispiel. Ich hab eine Weiterbildung hinter mir, bin jetzt geprüfter Polier. Das bringt mir überhaupt nichts. Ich werde weiterbezahlt wie ein Geselle, trotz gewachsener Verantwortung auf der Baustelle. Ich habe Glück, arbeite noch in der Firma, in der ich gelernt habe. Seitdem hat sich viel geändert: Heute arbeitet man im Akkord, nur um seinen Job zu behalten. Früher wurde dafür extra bezahlt. Von meinem Verdienst kann ich zwar leben, aber keine großen Sprünge machen. Im Vergleich zu meiner Junggesellenzeit ging er eher runter. Ich glaube, wenn wir jetzt nicht auf die Straße gehen, haben wir überhaupt keine Chance“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben