Tiergarten : Bewährungsstrafen für Kindesmisshandlung

Wegen roher Misshandlung ihrer beiden Töchter hat das Amtsgericht Tiergarten eine 27-jährige Frau zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Berlin - Gegen den 35-jährigen Kindesvater wurden eine Bewährungsstrafe von fünf Monaten verhängt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Eltern in der Zeit von Januar bis Oktober 2005 die damals eineinhalb und dreieinhalbjährigen Töchter mehrfach mit der flachen Hand oder mit Fäusten in Gesicht und Bauch schlugen oder so heftig stießen, dass sie entweder gegen Tisch oder Balkontür "knallten".

Der Prozess ergab, dass es vorwiegend die Mutter war, die auf ihre Kinder einschlug. "Das waren keine Ausrutscher", hieß es im Urteil. Vor Gericht hatten die Eltern die Vorwürfe pauschal gestanden. Der Verteidigung zufolge waren die Angeklagten mit der Erziehung der Kinder überfordert gewesen. Eine Familienhelferin würde dem Vater mittlerweile zur Seite stehen, hieß es. Er hat unterdessen das alleinige Sorgerecht für die jüngste Tochter. Das ältere Mädchen lebt in einer betreuten Wohngemeinschaft. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben