Tierpark : Giraffe "Ede" erblickt das Licht der Welt

Das Rothschildgiraffenbaby "Ede" ist am vergangenen Dienstag im Berliner Tierpark zur Welt gekommen. Er ist damit der dritte Giraffennachwuchs in diesem Jahr, teilte der Direktor Bernhard Blaszkiewitz mit.

"Ede" ist der jüngste Bewohner des Berliner Tierparks. Sein Vater sei der "bewährte Zuchtbulle Alexander", hieß es in einer Mitteilung. Die 5jährige Mutter Jette ist ebenfalls in Berlin geboren.

Rothschildgiraffen sind laut Tierpark-Angaben in Ostafrika beheimatet, unter anderem in Uganda. Die Bullen können bis zu sechs Meter groß werden und haben meistens am Ende des Nasenbeins einen hornartigen Höcker. 2007 sei das Giraffenjahr schlechthin für Berlin gewesen. Im Zoologischen Garten seien zwei Netzgiraffen geboren worden. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben