Berlin : Tierpark: Lamafohlen in Friedrichsfelde zu sehen

Ein schneeweißes Lamafohlen ist seit Mitte April der Blickfang für die Besucher des Tierparks Friedrichsfelde. Das graziöse Hengstfohlen ist der Nachwuchs von der im Berliner Zoologischen Garten geborenen Stute "Zoobalda" und Hengst "Johann", der im Zoo der westfälischen Stadt Rheine das Licht der Welt erblickte. Mit dem neugeborenen "Zorro" umfasst die kleine Lamaherde des Tierparks Friedrichsfelde nunmehr zehn Tiere, von denen farblich keines dem anderen gleicht.

Lamas sind äußerst genügsame Tiere und von Peru bis Argentinien verbreitet. Gegen das unwirtliche Hochgebirgsklima in den Anden schützt sie ein dickes, flauschiges Fell. Die Tragzeit bei Lamas beträgt elf Monate, das Geburtsgewicht liegt zwischen acht und 18 Kilogramm. Die Tiere werden bis zu 20 Jahre alt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar