Tierschutz : Diana Plange wird oberste Tierschützerin

Vorher war es ein Ehrenamt, nun bekommt der Tierschutz mehr Gewicht und eine sehr engagierte Chefin, die nicht jeder mag.

von
Diana Plange wird Berlins erste hauptamtliche Tierschutzbeauftragte.
Diana Plange wird Berlins erste hauptamtliche Tierschutzbeauftragte.Foto: Senjust

Hauptamtlich für den Berliner Tierschutz zuständig – das ist Diana Planges neuer Job. Sie tritt ihn am 12. Juni an; in der Verwaltung von Justiz- und Verbraucherschutzsenator Dirk Behrendt (Grüne) bekommt die 61-Jährige Tierärztin eine Stabsstelle bei der für Tierschutz zuständigen Staatssekretärin Margit Gottstein; ihr soll noch ein Jurist zur Seite gestellt werden.

Laut Senat hatten sich Kandidaten aus dem gesamten Bundesgebiet beworben; Plange setzte sich durch. Ihr Amtsvorgänger Horst Spielmann hatte den Posten ehrenamtlich ausgefüllt; er geht in den Ruhestand. Plange arbeitet seit 2005 im Veterinäramt in Spandau und gilt als sehr engagiert, wiewohl streitbar. Sie trat in zahlreichen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht auf.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben