Berlin : Til Schweiger dreht wieder in Berlin

Für Til Schweiger ist schon vor Weihnachten Bescherung: Das Medienboard Berlin-Brandenburg teilte am Dienstag mit, dass es seinen Film „Schutzengel“ mit 1,2 Millionen Euro fördern will. Die Dreharbeiten beginnen am 24. Januar in Berlin. Til Schweiger führt Regie und spielt wieder die Hauptrolle. Mit dabei sind Moritz Bleibtreu, Heiner Lauterbach, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth – und Tocher Luna Schweiger, die schon in seinen Filmen „Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ und „Kokowääh“ zu sehen war. Schweiger spielt den ehemaligen KSK-Soldaten Max Fischer, der die Kronzeugin Nina, dargestellt von der 14-jährigen Luna, beschützen soll. Sie vertraut eigentlich niemandem, während er völliger Einzelgänger ist – eine schwierige Kombination. Die Premiere seiner bislang letzten Regiearbeit „Kokowääh“ fand am 24. Januar am Potsdamer Platz statt, Schweiger wird sie immer in zwiespältiger Erinnerung behalten: Während der Gala wurde bekannt, das Produzent Bernd Eichinger gestorben war. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar