Berlin : Tim Raue kam durchs Schaufenster

Vermutlich das kurioseste Essen des Jahres: Tim Raue, der ja momentan ohnehin auf allen Kanälen sendet, hat es irgendwie geschafft, zusammen mit dem Porzellanhersteller Fürstenberg und seinem Lieblingschampagner Krug das KaDeWe für zwei Nächte zum Restaurant zu machen – jeweils zehn Gäste wurden am Montag und Dienstag am Fürstenberg-Stand im vierten Stock sehr gehoben verpflegt. Dazu hatte Raue sogar den eichenen Krug-Tisch aus seinem Restaurant mitgebracht – das Ding wiegt 250 Kilogramm und ließ sich nur nach vorheriger Entfernung des Schaufensters abtransportieren.

Dabei liegt der Anlass der aufwendigen Mini-Gala in der Zukunft: Fürstenberg wird eine Porzellanserie namens „Blanc“ auf den Markt bringen, an deren Entwurf Raue und andere Top-Köche wie Nils Henkel beteiligt waren – Teller, die sich besonders dafür eignen, den kleinteiligen Stil der Avantgarde-Küche optisch perfekt umzusetzen. Gegessen wurde auf den Vorserien-Exemplaren ein Fünf-Gang-Menü, mit dem Raue wieder einmal zeigte, dass seine Art asiatisch beeinflusster Küche gegenwärtig keinen Vergleich scheuen muss.KaDeWe-Sprecherin Petra Fladenhofer zeigte sich beglückt von dem Ereignis: Es sei bedeutend schwerer zu organisieren gewesen als eine große Feier für Hunderte von Menschen im Erdgeschoss.bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar