Berlin : Tipps für die Feiertage - Wohin am Gründonnerstag und am Karfreitag?

side

Gründonnerstag

Hat Sie trotz aller Hasen- und Eierauslagen in den Geschäften noch nicht die österliche Vorfreude gepackt? Spätestens auf dem 10. Traditionellen Osterfest in Mitte können Sie sich in Stimmung bringen. Täglich ab zehn Uhr werden dort bis Ostermontag an der Alexander- Ecke Dircksenstraße traditionelle Osterbräuche und volkstümliche Unterhaltung geboten.

Damit er nicht alle Eier allein färben muss, sucht der Osterhase auf dem Spielplatz Ottopark im Tiergarten (Ottostraße Ecke Alt-Moabit) noch Helfer zwischen 5 und 15 Jahren, die ihm ab 14.30 Uhr helfen.

Etwas professioneller dürften die Eier aussehen, die im Museumsdorf Düppel (Clauertstraße 11) auf der 10. Ostereier-Ausstellung zu bewundern sind. Künstler zeigen bis Montag zwischen 10 und 17 Uhr, dass ein Ei auch anders als gekocht, gebraten oder gerührt bearbeitet werden kann.

Karfreitag

Besinnliches garantiert die Kulturhistorische Friedhofsführung auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf. Auf dem 1909 angelegten Friedhof ruhen Persönlichkeiten wie Rudolf Breitscheid, Engelbert Humperdinck oder Elisabeth von Ardenne, deren Lebensgeschichte die Vorlage zu Theodor Fontanes Roman "Effi Briest" abgegeben hat. Die Führung beginnt um 13 Uhr, Treffpunkt am Friedhofseingang Bahnhofstraße.

Zur gleichen Zeit können sich Interessierte über das Neue Regierungsviertel informieren. Startpunkt der Führung ist die Touristeninformation am Brandenburger Tor.

Vor der Klosterkirchruine am U-Bahnhof Klosterstraße treffen sich um 16 Uhr Hobbydetektive zur Führung "Kriminelles Berlin" Gauner - Gangster - Galgenvögel um einen Blick auf 400 Jahre Berliner Kriminalgeschichte zu werfen.

Eine kostenlose Führung durch den Kiez "Die alten Pulvermühlen" findet unter dem Motto Garnisonen, Gleise, Gefängnisse um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist der Hamburger Bahnhof, Invalidenstraße 50-51.

Musik zur Sterbestunde Jesu um 15 Uhr gibt es in vielen Berliner Kirchen, unter anderem in der St- Marien-Kirche in Mitte, in der Wilmersdorfer Auen-Kirche oder in der Kreuzberger Kirche Zum Heiligen Kreuz.

Wer gut zu Fuß ist, kann die Ostertage mit einer Champagner Soirée auf der Aussichtsbalustrade des Französischen Doms ausklingen lassen. Bis Ostermontag von 20 bis 22 Uhr bieten die Galeries Lafayette dort Sekt und Champagner zu Sonderpreisen. Die 254 Stufen in den Berliner Abendhimmel führen durch die Licht-Klang-Installation Ex-Animo von Götz Lemberg.Weitere Tipps am Sonnabend.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben