• TIPPS FÜR DIE GROSSEN FERIEN: Endlich schulfrei – wo man die viele Freizeit verbringen kann

TIPPS FÜR DIE GROSSEN FERIEN : Endlich schulfrei – wo man die viele Freizeit verbringen kann

Berlins Schüler haben ab heute viel Zeit. Damit Langeweile von Anfang an keine Chance hat, kommen hier viele neue Ferientipps.

RÄTSELSAFARIS IM ZOO



Für alle, die keine weit entfernten Kontinente bereisen, startet der Zoologische Garten Berlin Safaris nach Afrika (16. und 30. Juli, 13. August), an den Polarkreis (20. Juli, 17. August), nach Südamerika (23. Juli, 6. und 20. August) und zu den bedrohten Tieren (27. Juli, 10. und 24. August). Die „Expeditionen“ führen die Teilnehmer zu verschiedenen Zootieren, und unterwegs gilt es, spannende Rätsel zu lösen. Die „Expeditionen“starten jeweils um 14.30 Uhr am Zooeingang Hardenbergplatz (Löwentor). Eintritt: 4 Euro Aufpreis zur Eintrittskarte. Der Gruppentarif kostet 45 Euro für bis zu 15 Personen – plus Eintritt. Die Teilnehmer sollten mindestens sieben Jahre alt sein, Kinder ab zehn können ohne Begleitung eines Erwachsenen kommen. Anmeldung unter: 030/25401-400.



AB INS MITTELALTER

Das Deutsche Historische Museum (Unter den Linden 2) hat in diesem Sommer wieder die Sonderführung „Ritter, Burgen und Turniere“ für Kinder und Familien im Programm. Die Besucher können eine Panzerhaube anprobieren oder ein Schwert anfassen. Die Führungen für Kinder von fünf bis zehn Jahren und deren Familien kosten zusätzlich zum Eintritt (der für Besucher unter 18 kostenlos ist) 2 Euro für die kleinen, 3 für große Besucher. Termine: 26. und 29. Juli sowie der 2. und 9. August. Beginn der einstündigen Führung ist um 15 Uhr. Anmelden kann man sich unter 030/20304751 oder online unter www.fuehrung@dhm.de.



SPASS MIT KARL MAY

Der Fuchsbau (Thurgauer Straße 66) in Reinickendorf startet am 20. Juli ein Spielprojekt „auf den Spuren Winnetous und Old Shatterhands“. Bis zum 31. Juli können die Teilnehmer die Abenteuerwelt von Karl May erkunden – und zwar immer montags, mittwochs und freitags von 16 bis 19 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung online unter info@berlin-fuchsbau.de oder telefonisch: 030/49859940.



IM MÄRKISCHEN VIERTEL

Mehr als 40 Angebote hat die Gesobau im Märkischen Viertel organisiert: „Kleiner Ferienspatz“ genannt. Im Angebot sind Sport, Musik, Tanz und Theater – vieles ist kostenlos. Der Prospekt liegt im Märkischen Viertel aus oder kann online abgerufen werden unter: www.gesobau.de. Eingeladen sind natürlich auch Kinder, die woanders wohnen.



KULTUR AUSTAUSCHEN

Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein (Freienwalder Allee 8 -10, 16356 Werneuchen) bietet vom 26. Juli bis 2. August einen deutsch-polnischen Kulturaustausch. Polen und Deutsche zwischen 13 und 16 Jahren sollen dabei mehr über das Leben ihrer Nachbarn erfahren – und sich mit der Begegnung kreativ auseinandersetzen, zum Beispiel in Foto-, Video- und Skulpturen-Workshops. Die Teilnahme an dem Kulturaustausch kostet 90 Euro. Anmeldung: www.kurt-loewenstein.de. rni

Noch mehr Ferientipps:

www.tagesspiegel.de/ferientipps

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben