Berlin : TIPPS UND ADRESSEN

-

PROFESSIONELLE HELFER

Der schönste Tag im Leben ist oft einer der stressigsten: Wer sich das Jawort stilvoll mit Familie und Freunden geben möchte, muss gut organisieren können – oder wissen, wo es Hilfe gibt. Eine Auswahl an Anbietern ist zum Beispiel auf der Website www.berlinhochzeit.de aufgelistet. Wer es auf eigene Faust versuchen will, findet hier Tipps und Adressen:

BESONDERE ORTE

In Berlin gibt es eine Vielzahl ungewöhnlicher Orte, an denen geheiratet werden kann: etwa das Schöneberger Planetarium (max. 250 Personen, ab 200 Euro, Telefon 75 60 23 72), den Kaisersaal im Sony Center am Potsdamer Platz (70 Personen, 300 Euro, Tel. 25 75 14 54) oder das Mittelmeerhaus im Botanischen Garten (30 Personen, 170 Euro, Tel. 83 85 01 34). Auch in der gläsernen Panorama-S-Bahn (max. 65 Gäste, ab 1000 Euro, Tel. 29 74 38 62) oder im BVG-Bus (ab 180 Euro, Telefon 256 255 73) kann man sich das Jawort geben. Wer es noch abenteuerlicher mag, kann den Standesbeamten in den Aufzug des Aquadoms bestellen (15 Personen, 150 Euro, Tel. 992 80 10) oder in 203 Meter Höhe auf den Fernsehturm (180 Euro, max. 30 Personen, Telefon 247 57 50). Noch höher hinaus kommt man nur mit dem Helikopter oder im Rosinenbomber (Platzzahl je nach Modell, ab 800 Euro, Telefon 30 09 90 44).

DER PASSENDE TERMIN

Besonders begehrt sind in diesem Jahr die Schnapszahl -Termine 06.06.06 und 20.06.2006. Wer an einem dieser Tage heiraten will, muss sich beeilen – die meisten Berliner Standesämter sind fast ausgebucht. Die Telefonnummern der Ämter findet man im Internet unter www.berlinhochzeit.de

NOBEL VORFAHREN

Mehrere Firmen vermieten Luxuslimousinen für die Fahrt zum Standesamt: Einen Rolls Royce bekommt man unter 374 010 89, verschiedene Oldtimer gibt’s unter 833 88 67. Wer wie in alten Zeiten mit Hochzeitskutsche und zwei Schimmeln vorfahren möchte: Telefon 659 86 53.

SCHÖNE BRÄUCHE

Eine umfassende Auflistung aller Hochzeitsbräuche findet man im Internet unter www.unsertag.de. Dort gibt es auch Anregungen für Trausprüche und Hochzeitsspiele sowie eine lange „To do“-Liste für die Vorbereitungen. sle

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben