TIPPS ZUM WOCHENENDE : TIPPS ZUM WOCHENENDE

Mittelalter, Marathon und immer wieder Tulpen

IN BERLIN



Vom Turban zur Tulpe.

Um den Orient geht es am ersten Wochenende der Tulpenschau „Tulipan“ im Britzer Garten: Eine Million der unterschiedlichsten Tulpen sind ab Freitag zu sehen, täglich von 9 bis 20 Uhr – zwischen Kalenderplatz und dem Eingang Massiner Weg. Am Sonntag von 15 bis 17 Uhr spielt das arabisch-türkisch-andalusische Ensemble Naqqara orientalische Rhythmen, samt Tänzerin. Denn ursprünglich stammen Tulpen aus dem südöstlichen Mittelmeerraum, und das Wort Tulpe geht auf den Turban zurück. Deshalb kann man am Sonntag auch lernen, einen Turban zu wickeln. Eintritt 3 Euro, Infos: www.britzer-garten.de.

Schalmeienklänge. Handwerker, Händler, Spielleute, Gaukler, Rittergruppen und fahrendes Folk bringt der Verein Cocolorus Budenzauber am Sonnabend und Sonntag mit zum Ritterfest in Zehlendorf. An der Sven-Hedin-Straße 85 bauen die Mitglieder ihre „Wander-Wunderbühne“ und das „historische Marktspektakel“ auf. Die Band Cocolorus Diaboli spielt mittelalterliche Musik auf Schlüsselfiedel, Schalmei und Dudelsack. Informationen im Netz unter www.cocolorus-diaboli.de.

Fahr’ mal wieder Rad. Da dreht sich was beim „Markt der Bewegung“, am Sonnabend und Sonntag auf der Domäne Dahlem, jeweils von 10–18 Uhr. Man kann jonglieren, sein Fahrrad reparieren lassen, mit einer Kuh-Kutsche fahren. Dazu spielt das Kindertheater Fliegenpilz „Die lustige Verkehrslieder-Hitparade“. In der Ausstellung „In Bewegung“ geht es um Veränderungen im Alltag. Am Sonnabend bietet die Polizei Verkehrssicherheitsberatung, und verkehrspolitische Sprecher der BVV-Fraktionen diskutieren (ab 11 Uhr). Eintritt 2 Euro, Infos: www.domaene-dahlem.de.

IN BRANDENBURG

Noch mehr radeln. „Brandenburg radelt an“, heißt es vielerorts am Sonnabend. Die Auftaktveranstaltung findet rund um die Fischerei Köllnitz am Groß Schauener See bei Storkow statt. Die 30 Kilometer langen Sternrouten starten um 10 Uhr an den Bahnhöfen Königs Wusterhausen, Erkner und Fürstenwalde. In Bestensee können auf dem Ostermarkt Elektro-Bikes ausgeliehen werden. Infos unter www-reiseland-brandenburg.de.

Kämmen und spinnen. Das Holländische Viertel in Potsdam bildet am Sonnabend (10 bis 20 Uhr) und Sonntag (10 bis 19 Uhr) die Kulisse für das Tulpenfest. Es werden alte holländische Traditionen wie das Kämmen und Spinnen von Wolle gezeigt (3 Euro, Tel. 0331/2802402).

Marathon am Wasser. Der 9. Spreewaldmarathon vereint von Freitag bis Sonntag Läufer, Radler, Kanuten, Skater und Wanderer in Lübben, Burg, Lübbenau und Straupitz. Die meisten Wettkämpfe und Familienfahrten finden am Sonnabend von 8 bis 18 Uhr an der Schlossinsel Lübben statt (www.spreewaldmarathon.de).

Flottenparade. Die Weiße Flotte Potsdam startet am Sonntag um 14 Uhr in die Saison. An der Langen Brücke am Hauptbahnhof legen die acht Schiffe zu einer Rundfahrt ab. Passend dazu steigt am Sonnabend und Sonntag im Hafen das Potsdamer Wasserfest. Infos: Tel. 0331/ 2759210, www.schiffahrt-in-potsdam.de

In die Grube. Der Bergbautourismusverein Welzow in der Lausitz stellt am Sonntag sein Exkursionsprogramm vor. Zwischen 10 und 17 Uhr können Besucher Touren mit dem Mannschaftstransportwagen, Jeep, Quad und Rad oder mit Kutsche und zu Fuß an den Rand des Braunkohlentagebaus unternehmen. Auskünfte unter Tel. 035 751/275 050. dma, Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben