Berlin : Tochter tötet Vater mit Gift 53-Jährige überlebt anschließenden Suizidversuch

Eine 53-Jährige hat gestern ihren 79-jährigen Vater mit Gift umgebracht und anschließend versucht, sich das Leben zu nehmen. Eine Nachbarin hatte am Morgen Verdacht geschöpft, weil die Jalousien der Wohnung an der Wannseer Alsenstraße nicht hochgezogen waren und dann die Polizei um 8.15 Uhr alarmiert. Vor zwei Wochen war die Ehefrau des 79-jährigen Peter B. gestorben. Diesen Verlust hätten weder er noch die Tochter überwunden, hieß es. Dem Vernehmen nach hat die Tochter Sabine nach der Tat anschließend das gleiche Gift geschluckt. Sie wurde bewusstlos ins Zehlendorfer Hubertus-Krankenhaus gebracht. Sie konnte bislang nicht befragt werden. Eine Mordkommission hat Ermittlungen wegen Totschlags gegen die 53-Jährige eingeleitet. Unklar ist, ob der Vater wusste, dass er Gift schluckt. Abwehrspuren hat die Spurensicherung der Polizei nicht gefunden. Die Familie hatte völlig zurückgezogen gelebt, auf der Beerdigung waren außer der Nachbarin nur der 79-Jährige und seine Tochter anwesend. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben