Berlin : Tod im Advent

Kerzenfeuer entfachte Schlafanzug: 84-Jährige starb am Tag danach

-

Ihren schweren Brandverletzungen, die sie Freitagmorgen erlitten hatte, erlag eine 84jährige Frau in einem Krankenhaus. Die Rentnerin aus Köpenick hatte versucht, eine brennende Kerze auszupusten. Dabei fing ihr Schlafanzug Feuer. Die 84-Jährige schaffte es nicht, das brennende Kleidungsstück zu löschen.

Die Feuerwehr weist vor den Weihnachtstagen darauf hin, dass immer ein Eimer Wasser griffbereit stehen sollte, um brennende Weihnachtsbäume zu löschen. Bei brennenden Adventskränzen reicht häufig schon eine Blumenspritze zum Löschen.

Feuerwehrchef Albrecht Broemme rät, Adventskränze auf eine metallene Unterlage zu legen. Im Falle eines Brandes können die Flammen nicht so schnell auf das Mobiliar übergreifen. Die Zahl der Weihnachtsbaumbrände ging Broemme zufolge in den letzten Jahren zurück, weil elektrische Kerzen und Edeltannen immer beliebter werden. Edeltannen trocknen nicht so schnell aus wie Fichten und brennen daher schlechter. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben