Berlin : Tod in Genua: Demo erinnerte an Giuliani

-

150 Demonstranten sammelten sich gestern nahe der italienischen Botschaft an der Tiergartenstraße, um an Carlo Giuliani zu erinnern, der am 20. Juli 2000 in Genua bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommen war. Am Ende der Demo waren es die vom Veranstalter erhofften 400 Demonstranten. Begleitet wurde der Zug von einem massiven Polizeiaufgebot. Nach einer Zwischenkundgebung an der Schwedischen Botschaft an der Rauchstraße, wo die zahlreichen Festnahmen von Globalisierungsgegnern beim EUGipfel von Göteborg kritisiert wurde, zogen die Demonstranten zum Brandenburger Tor – dort begann anschließend die Demo gegen das Gelöbnis. Zu Zwischenfällen kam es nicht. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben