Tödliche Messerstecherei : Sieben Festgenommene wieder frei

Nach der tödlichen Messerstecherei vom Freitagabend in Berlin-Tiergarten sind sieben Festgenommene wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Ein Tatverdacht habe sich nicht erhärtet, sagte ein Polizeisprecher.

Berlin - Die Hintergründe der Tat seien noch unklar, so der Sprecher. Bei einem Streit zwischen Jugendlichen war am Freitagabend ein 22-jähriger Mann erstochen worden. Zwei weitere Männer wurden durch Messerstiche verletzt, einer davon schwer. Der Attacke in der Potsdamer Straße waren gegenseitige Angriffe mit Flaschen und Feuerwerkskörpern vorausgegangen. Bei den beiden Gruppen soll es sich um Deutsche russischer sowie türkischer Herkunft handeln. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben