Berlin : Tolle Hechte

In Pankow öffnet der „1. Berliner Fischmarkt“

Matthias Jekosch

Verleihnix, der Fischhändler aus dem unbeugsamen Dorf von Asterix, hätte seine Freude: 600 Quadratmeter ist der Fischmarkt groß, der am heutigen Sonnabend in der Pankower Rothenbachstraße öffnet. Aber anders als bei dem Gallier ist der Fisch bei Besitzer Michael Fleck fangfrisch. „Durch unsere gläserne Produktion spielen wir mit offenen Karten“, sagt er und deutet auf eine Scheibe, hinter der die Fische für alle Kunden sichtbar zubereitet und filetiert werden.

Der Begriff Fischmarkt ist etwas irreführend. Marktschreier gibt es nicht, sondern eine 20 Meter lange Theke – der Fischmarkt ist eine Erweiterung des bestehenden Geschäfts „Lachs und Butt“, das sich nebenan befindet. Bis zu 100 verschiedene Arten an Meerestieren verkaufen die 14 Angestellten täglich.

Der Laden, mit dem Fleck vor sieben Jahren angefangen hat, ist deutlich kleiner. „Vor Weihnachten und Silvester haben sich da 20 bis 40 Meter lange Warteschlangen gebildet“, erzählt Fleck. So beschloss er, seinen Fischmarkt zu eröffnen. Der Clou ist ein 50 Quadratmeter großes Schaubecken, in dem sich Hechte, Störe und Welse tummeln – allerdings nur zur Dekoration und nicht zum Verzehr. Aber der Bestand dezimiert sich auch so. „Ab und zu schnappt sich ein Hecht mal einen kleineren Fisch“, sagt Fleck.

Platsch! Einer der Hechte ist aus dem Becken gesprungen und liegt zappelnd am Boden. Fleck fasst beherzt zu – und wirft ihn zurück. Das ist aber nicht das Einzige, was bis zur Eröffnung noch alles zu tun ist. Gerade klingelt das Telefon, ein Zulieferer aus dem Oman sitzt auf dem Frankfurter Flughafen fest.

Trotzdem füllen sich die Kühlhäuser nach und nach. Hauptsächlich Fische aus der Ostsee sind im Angebot, doch auch aus der weiten Welt kommen Schuppen- und Krustentiere sowie Muscheln in Pankow an. „Nur australischer Barramundi ist in Deutschland unmöglich frisch zu bekommen“, sagt Fleck. Dafür liegt der Fisch schon tiefgekühlt in der Truhe.

Wem das alles aber immer noch nicht ausreicht und seinen Fisch noch frischer haben will, muss selbst aktiv werden. Aber auch dafür gibt es in Pankow eine Lösung: Nebenan ist „Floris Angelcenter“ zu Haus.

1. Berliner Fischmarkt, Rothenbachstraße 48-50, Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 Uhr bis 19 Uhr, sonnabends 8 Uhr bis 14 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben