Berlin : Tonstudio, Mensa und Festsaal für 660 Leute

-

werden die ersten 136 Wohnungen am Dannenwalder Weg bezogen.

1967 öffnen die ersten 20 Geschäfte in der Einkaufsmeile.

1970 wird die 10000. Wohnung an ihre Mieter übergeben.

1972 feiert die Gesobau das letzte großes Richtfest für 499 Wohnungen.

1974 wird die 15000. Wohnung übergeben und die letzten 81 Wohnungen sind bezugsfertig.

1976 wird das Fontane- Haus mit einem Saal für 660 Personen, einem Fotolabor, einem Tonstudio, Werkräumen und einer Mensa eröffnet.

1988 werden die ersten drei Hundetoiletten übergeben – heute gibt es 40.

1989 wird das Fontane- Haus wegen einer Asbest- Sanierung geschlossen – Wiedereröffnung 1992.

1997 wird die erste Wohnung an einen Mieter verkauft.

2001 wird die Fehlbelegungsabgabe gestrichen, um Besserverdienende in der Siedlung zu halten. Die Wohnungen werden für Mieter attraktiver.oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben