Berlin : Topographie-Bau verzögert sich

Dokumentationszentrum erst 2007

-

Der seit einem Jahrzehnt geplante Bau des NSDokumentationszentrums „Topographie des Terrors“ auf dem ehemaligen Gelände der Gestapo-Zentrale hinter dem Martin- Gropius-Bau wird sich erneut verzögern und frühestens 2007 fertig sein. Der Rohbau soll wegen der Insolvenz der zunächst beauftragten Firma neu ausgeschrieben werden. Baubeginn werde im Sommer sein. Das geht aus einer Antwort von Senatsbaudirektor Hans Stimmann auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor. Danach wird der Bau mindestens drei Jahre dauern. Die Baukosten sollen die vorgesehenen 39 Millionen Euro nicht überschreiten. Sollte das auch nach der neuen Ausschreibung nicht möglich sein, müsste der Architekt seinen Entwurf noch einmal überarbeiten und vereinfachen. Immer wieder hatte es Verzögerungen an dem Projekt des Schweizer Architekten Peter Zumthor gegeben. Das Zentrum sollte ursprünglich 1998 fertig werden. dpa/oew

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar