Berlin : Topographie des Terrors: Dokumentationszentrum soll 76 Millionen kosten

Das Dokumentationszentrum für die Topographie des Terrors könnte für 76 Millionen Mark errichtet werden. Das geht aus einem Bericht hervor, der am Freitag Kultur-Staatsminister Nida-Rümelin und Bausenator Strieder vorgelegt wurde. Auf Grund einer dramatischen Kostenexplosion hatte der Senator Experten mit der Prüfung beauftragt, inwieweit der Entwurf des Schweizer Architekten Peter Zumthor realisierbar sei. Ursprünglich waren für den Neubau auf dem ehemaligen Gestapogelände 36 Millionen Mark vorgesehen. Strieder begrüßte die Bereitschaft des Bundes, die Hälfte der Kosten zu übernehmen, wenn die 76 Millionen nicht überschritten werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben