Tourismus : Berlin ist vielen eine Reise wert

Tourismuswerber ziehen eine positive Halbjahresbilanz. Der Juni war der bislang beste Monat im Berlin-Tourismus überhaupt.

Mit 1,9 Millionen Übernachtungen und 856 000 Gästeankünften geht er als Rekord in die Statistik ein. Verglichen mit dem Juni des Vorjahres besuchten knapp 112 000 Menschen mehr Berlin – das sind 132 volle ICE-Züge, wie die Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) ausgerechnet hat. Und das ist nur eine der Jubelmeldungen, die BTM-Chef Burkhard Kieker am Donnerstag bei seiner Halbjahresbilanz verkünden konnte. Die Entwicklung der Gästezahlen von Januar bis Juni ist insgesamt positiv: Nach Angaben des Landesamts für Statistik kamen in diesem Zeitraum 4,2 Millionen Besucher. Das entspricht einem Zuwachs von 11,7 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 14,2 Prozent auf 9,6 Millionen. Offensichtlich liebe die Welt Berlin, sagte der oberste Tourismuswerber, vom fortdauernden Boom fast selbst überrascht. Besonders das Wachstum in den Märkten Brasilien, Russland, Indien und China sei enorm: „30 Prozent mehr Gäste aus China, 33 Prozent aus Indien und unglaubliche 59,3 Prozent Zuwachs aus Brasilien.“ Auch 2,8 Millionen deutsche Besucher kamen im ersten Halbjahr 2010 in die Hauptstadt, das sind 10,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der internationalen Gäste stieg um 14,5 Prozent auf 1,4 Millionen, die der Übernachtungen um 17,9 Prozent auf 3,8 Millionen. Für das gesamte Jahr rechnet die Berlin Tourismus Marketing GmbH mit 20 Millionen Übernachtungen. gba

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben