Berlin : TOURISMUS IN BERLIN

MEHR BERLIN-GÄSTE


Berlins Tourismus trotzt der Krise, „Wir schneiden gegenüber anderen Städten super ab!“ lobt Ulrike Rockmann, die Leiterin des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg. Im Juni wurden 745 000 Gäste in den Hotels begrüßt. In den ersten sechs Monaten 2009 registrierten die Beherbergungsbetriebe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 2,6 Prozent bei den Gästezahlen. Von Januar bis Juni besuchten knapp 3,78 Millionen Menschen die Hauptstadt – mehr, als Berlin Einwohner hat.

MEHR HOTELBETTEN

Die meisten, 2,51 Millionen, kamen aus dem eigenen Land, Zunahme: 3,4 Prozent. Trotz Weltwirtschaftskrise kamen ausländische Gäste ebenso zahlreich wie im Vorjahr. Burkhard Kieker, Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing: „Wir haben uns im ersten Halbjahr von der Krise abgekoppelt, aber wissen nicht, ob es so weitergeht“. Den Gästen stehen mittlerweile fast 108 000 Betten in 715 Betrieben zur Verfügung. Die Auslastung ging im ersten Halbjahr auf 46,2 Prozent zurück.

MEHR KONGRESSE

Seinen Erfolgskurs setzt Berlin auch im Kongress-Geschäft fort: 3,97 Millionen Fachbesucher nahmen im ersten Halbjahr an genau 50 850 Veranstaltungen teil. Besonders internationale Verbandskongresse wählen gern Berlin als Tagungsort. 2008 kamen mehr als 100 000 Teilnehmer, Berlin liegt damit deutlich vor Barcelona, Paris und Bangkok. „Berlins Ansehen als Hauptstadt und die Leitfunktion als Trendstadt nehmen zu“, sagt Kieker, „hier ist immer etwas los – und es kostet nicht die Welt“. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar