Berlin : Tragischer Unfall

Betrunkener fuhr Mann an – der verlor beide Beine

-

Ein 51jähriger Mann ist bei einem tragischen Unfall in Wilmersdorf am späten Freitagabend von einem Betrunkenen angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Er verlor beide Beine.

Der Mann soll gerade mit dem Auto aus dem Urlaub gekommen sein. In der Konstanzer Straße in Wilmersdorf, wo er wohnt, parkte er gegen 23.30 Uhr seinen schwarzen Mercedes C-Klasse. Er stieg aus, um sein Reisegepäck aus dem Kofferraum zu holen. Zur selben Zeit war ein 38-jähriger Betrunkener in seinem silbernen Mercedes auf der Konstanzer Straße Richtung Hohenzollerndamm unterwegs und fuhr mit dem Wagen von hinten auf den 51-Jährigen und sein geparktes Auto auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann 16 Meter weit auf einen weiteren geparkten Wagen geschleudert. Dabei erlitt er schwere Verletzungen am Kopf, den inneren Organen sowie an den Beinen, die beide amputiert werden mussten. Laut Polizei schwebt er noch in Lebensgefahr.

Die Beamten nahmen den Unfallfahrer zur Blutentnahme mit. Ihnen sei sofort aufgefallen, dass der Fahrer alkoholisiert war. Wie viel Alkohol er genau im Blut hatte, konnte die Polizei gestern nicht sagen. Allerdings sei der Wert über 1,1 Promille gewesen: Ab hier liegt eine Straftat vor. Die Konstanzer Straße war bis 1.45 Uhr zwischen Düsseldorfer Straße und Olivaer Platz gesperrt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben