Berlin : Transporter weiter verschwunden

Von den Kunstwerken, die am Montagabend zusammen mit einem Kleintransporter der Frechener Speditionsfirma Tandem gestohlen wurden, fehlt weiter jede Spur. Der Dieb "hat sich in Luft ausgelöst", sagte gestern der zuständige Kommissariatsleiter Hans-Ulrich Tügend. Mit dem Auto waren, wie berichtet, Kunstwerke im Wert von mehr als einer Million Mark verschwunden.

Darunter waren Bilder von Miro, Heckel, Kollwitz oder Trökes sowie das Material für eine Ausstellung der Künstlerin Friederike van Duiven. Trotzdem wird heute um 19 Uhr - anders als gestern von uns gemeldet - in der Galerie Marianne Grob in Mitte die van Duiven-Ausstellung eröffnet. Gezeigt würden trotz des Diebstahls mehrere Arbeiten der Künstlerin, sagt Marianne Grob.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben