Berlin : Trauermarsch mit den drei Särgen der erschossenen Kurden

BERLIN (ja).Beim heutigen Trauerzug wollen die kurdischen Veranstalter auch die Särge der drei Toten durch die Berliner Innenstadt tragen.Der Marsch soll um 13 Uhr am Halleschen Tor in Kreuzberg beginnen und zur Urania führen.Der Abgeordnete Reza Baran (Bündnis90/Die Grünen) bestätigte, daß die Leichen danach in die Türkei gebracht werden sollen.

Zuletzt waren 1995 mehrere tausend Kurden nach dem Tod einer Frau in Berlin zusammengekommen.Der Trauermarsch zog damals vom Blücherplatz in Kreuzberg zum Breitscheidplatz.Auch damals hatte es vor dem Trauermarsch intensive Gespräche zwischen der Polizei und der Innenverwaltung einerseits und den kurdischen Veranstaltern andererseits gegeben.Die Polizei hatte eine "knallharte Deeskalationsstrategie" versprochen, die Veranstalter im Gegenzug einen friedlichen Ablauf zugesichert.Polizei und Justiz duldeten damals Plakate und Transparente der verbotenen PKK.Allerdings wurden die meisten Demonstranten nach Waffen untersucht.Zu Auseinandersetzungen kam es nicht.

Erst als Polizisten einige Tage später ein Eisentor vor dem Kurdischen Zentrum in der Zossener Straße entfernten, kam es zu Zusammenstößen mit Kurden.Es flogen Steine und Brandsätze.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben