Berlin : Treffen der Berliner Fußballer - DFB lädt ins Sportforum ein

wik

Diplomatenteams, Alt-Stars und Tausende von Jungkickern werden am Sonntag beim ersten Familiensporttag des Berliner Landesverbandes im Deutschen Fußballbund (DFB) im Sportforum Hohenschönhausen erwartet. Insgesamt wird mit rund 20 000 Teilnehmern gerechnet.

"Wir erwarten, dass Fußball-Berlin nach Hohenschönhausen strömt", erklärte Otto Höhne, Präsident des Berliner Fußballverbandes, bei der Vorstellung des Programms, das ein Team aus ehrenamtlichen Helfern ein Jahr lang vorbereitet hat. Zum Auftakt werden ab 9.30 Uhr rund 1500 Nachwuchskicker ins Stadion des Sportforums kommen. Nach der Eröffnung um 11.45 Uhr präsentieren sich von den rund 300 Berliner Fußballclubs knapp 50 an eigenen Ständen. Unter ihnen sollen rund 25 Vereine mit hauptsächlich ausländischen Mitgliedern sein, ist doch jeder zweite Nachwuchsspieler nach Zählung des DFB in Berlin fremder Herkunft. Um 13.30 Uhr gibt es dann Fußball-Nostalgie: Alt-Stars von Hertha BSC und des 1. FC Union treten gegeneinander an. Gleich im Anschluss wird ein Diplomaten-Team aus aller Herren Länder auf eine Auswahl aus deutschen Politikern treffen. Unter den Kickern der "Welt-Auswahl" sind auch Spieler aus Südafrika, England und Marokko, Ländern also, die sich wie Deutschland um die Fußball-WM 2006 beworben haben. Rar machen sich dagegen die Stars des Berliner Fußballs, weder von Hertha noch von TeBe läßt sich ein Lizenz-Spieler blicken. "Die Spieler haben eine lange Saison hinter sich. Wir haben dafür Verständnis", meinte der Berliner DFB-Geschäftsführer Rainer Gentz. Dafür kommt ein anderer Star, nämlich die Maus aus der gleichnamigen Sendung. Sie tritt im Rahmen des bunten Programms mit TV-Moderatorin Singa Gätgens auf.Der Familiensporttag findet am 4. Juni zwischen 10 und 17 Uhr im Sportforum Hohenschönhausen, Weißenseer Ring, statt. Der Eintritt ist frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar