Berlin : Treffpunkt Tagesspiegel: Wer soll regieren?

za

Zum Thema Online Spezial:
Berlin-Wahl 2001
WahlStreet.de:
Die Wahlbörse bei Tagesspiegel Online
Foto-Tour:
Die Berliner Spitzenkandidaten
SPD oder CDU? PDS, Grüne oder FDP? Oder eine ganz andere Partei? "Berlin will wählen": Mit diesem Thema befasst sich der Treffpunkt Tagesspiegel am Sonntag, 23. September um 11 Uhr im Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm. Auf dem Podium sitzen die Spitzenkandidaten Klaus Wowereit (SPD), Frank Steffel (CDU), Gregor Gysi (PDS), Sibyll-Anka Klotz (Bündnis 90/Die Grünen) und Günter Rexrodt (FDP). Moderiert wird das Gespräch von Tagesspiegel-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo.

Der Sender XXP überträgt die Diskussion zeitversetzt am Sonntag um 16 Uhr. Wiederholt wird die Sendung am Montag um 21 Uhr. Knapp einen Monat vor den Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den zwölf Bezirksverordnetenversammlungen am 21. Oktober steht der Wahlkampf in Berlin unter dem Eindruck der Terroranschläge in den USA und deren Folgen. Bis zum vergangenen Sonntag sagten die Parteien in seltener Einmut sämtliche Termine ab und auch jetzt sind sich alle einig, dass auf übermäßige Polemik und laute Showveranstaltungen bis zum Wahltag verzichtet werden soll. Es besteht nun die Chance, die politische Auseinandersetzung in der Sache zu suchen.

Nach dem Bruch der Großen Koalition, der Abwahl des Regierenden Bürgermeisters Eberhard Diepgen und dem Machtwechsel zu einer rot-grünen Landesregierung mit Hilfe der PDS stellt sich den Wählern die Frage: Von wem wollen wir regiert werden? Eine Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen rückt in den Bereich des Möglichen, ein SPD/PDS-Bündnis ist nicht ausgeschlossen. Von der Neuauflage der Großen Koalition redet zurzeit niemand und Schwarz-Grün bleibt vorerst ein Zukunftsprojekt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben