Berlin : Triste Botschaft

-

VON TAG ZU TAG

Gerd Nowakowski über

die merkwürdigen Wege des Herrn

Der unerschrockene Christ erweist sich in der Diaspora. In den gottlosen märkischen Weiten haben die Katholiken dazu gute Gelegenheit – und viel Raum für Missionsarbeit. Ihr Banner ist die christliche Lehre. Seit vielen Jahren kämpfen sie hartnäckig für Religionsunterricht, nie nachlassend im Kampf gegen das gottlose LER in Brandenburg. Kirche – das ist für viele Kinder dort, wo ein Religionslehrer ist, wo sie von der Bibel hören und von Jesus. Auch immer mehr Kinder, die nicht getauft sind, sind darunter. Bald will die Kirche dafür kein Geld mehr ausgeben, neue Schäfchen unter den Ungläubigen zu finden. Da verstehen selbst Sozialdemokraten, die seit Jahren ein Fach Religionsunterricht verhindern, die Wege des Herrn nicht mehr: Ein neuer Trick aus Rom? Oder die letzte Prüfung für das harte Leben in der Diaspora? (S. 12)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben