Berlin : Tritte in den Bauch einer Schwangeren

Kerstin Gehrke

Die schwangere Schülerin hatte Angst. Sie mied wochenlang den Kontakt zum Vater ihres Kindes, bis es Hussein (Name geändert) gelang, sie zu einem Treffen zu überreden. Vielleicht hatte er ihr vorgegaukelt, dass er sich um das gemeinsame Kind kümmern werde. Vielleicht fühlte sich die 15-jährige Jessica (Name geändert) sicher, weil er mit einem Freund kommen wollte. Doch in einer abgelegenen Ecke eines Moabiter Schulhofes kam es zu einer schockierenden Gewaltszene. Der damals 15-jährige Hussein soll seiner Ex-Freundin mehrmals gezielt in den Bauch getreten haben, um das ungeborene Kind zu töten.

Vier Monate nach dem Angriff müssen sich Hussein, ein Deutscher libanesischer Herkunft, und sein ein Jahr jüngerer türkischstämmiger Freund vor dem Landgericht verantworten. Ihnen wird versuchter Schwangerschaftsabbruch, gefährliche Körperverletzung und Raub vorgeworfen. Nach Angaben der Verteidiger haben beide im aus Jugendschutzgründen nicht öffentlichen Prozess die Tat im Wesentlichen gestanden. Sie hätten Reue gezeigt.

Jessica war im siebten Monat schwanger. Hussein hatte erst kurz vor dem Treffen von dem Kind erfahren. Er soll zunächst eine Abtreibung verlangt haben. Als das Mädchen an jenem Sonntagabend auf dem Schulhof der Hedwig-DohmOberschule stand, – dort hatte sie Hussein kennen gelernt –, war es dunkel. Nach einem Streit soll Hussein brutal zugetreten haben. Sein Freund beteiligte sich laut Anklage an der Misshandlung. Schließlich sollen sie Jessica gezwungen haben, von einer drei Meter hohen Skulptur zu springen. Dabei erlitt sie Platzwunden an Nase, Lippe und Mund. Dann raubten ihr die Angreifer das Handy, damit sie keine Hilfe holen konnte.

Die schwer verletzte Schwangere schaffte es, sich bis zu einer Turnhalle zu schleppen, wo ein Fußballverein gerade seine Weihnachtsfeier hatte. Die Sportler alarmierten einen Rettungswagen. Das Baby wurde per Notoperation auf die Welt gebracht und kam in einen Brutkasten; Jessica war bald außer Lebensgefahr. Hussein wurde in derselben Nacht festgenommen und sitzt seitdem in Haft. Im Prozess muss er sich für einen weiteren Übergriff verantworten. Im Sommer soll er eine andere 15-Jährige getreten und geschlagen haben. Jessica soll am Mittwoch als Zeugin aussagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben