Berlin : Trophäen für Stars auf Rädern

-

Schöne Autos können eine echte Augenweide sein – nicht nur aus der Sicht von Technikfreaks. Das Meilenwerk in Moabit ist der perfekte Ort, sie gut in Szene zu setzen. Dorthin hatte Verleger Heinz Bauer eingeladen, zur „Auto Trophy“, einer Art Oscar-Verleihung für die populärsten vierrädrigen Gefährte. Abgestimmt hatten mehr als 90 000 Leser der Auto Zeitung. Zwischen wertvollen Oldtimern präsentierten sich die preisgekrönten Exemplare in glänzendem Lack, dazu gehörten der Lexus GS in der Kategorie „Oberklasse Import“, der Maserati Quattroporte in der „Luxusklasse Import“ sowie der BMW X5 als „Geländewagen über 30 000 Euro“. Es gab aber nicht nur luxuriöse Autos zum Träumen zu sehen. Der VW Polo schaffte den ersten Platz bei den „Kleinwagen“, der VW Fox gewann als preiswertestes Auto. Die Mittelklasse führt der 3er BMW an, und bei den Minivans war die Mercedes-B-Klasse erfolgreich. Moderatorin Barbara Schöneberger und Oldtimer-Fan Hans Eichel waren unter den Gästen, die die Stars auf vier Rädern betrachteten – und sich von „Berlin’s Best“ bekochen ließen. Vielfach ausgezeichnete Köche wie Thomas Kammeier vom Interconti, Matthias Buchholz vom Hotel Palace und Kolja Kleeberg vom VAU hatten ihre heimischen Herde verlassen, um für ein aus dem ganzen Land angereistes Publikum zu kochen. Mancher ist da schon auf den Geschmack gekommen – und hat seitdem, wenn doch keinen Koffer, so doch ein Lieblingsrestaurant in Berlin. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben