Berlin : Tropical Island: Ertrunkenes Kind wird obduziert

Die Ergebnisse der Obduktion des im „Tropical Island“ in Brandenburg tödlich verunglückten Jungen werden am kommenden Montag erwartet. Das Todesermittlungsverfahren laufe derzeit, teilte die Staatsanwaltschaft Cottbus am Freitag mit. Sollte sich herausstellen, dass der dreijährige Junge wie vermutet ertrunken und nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, wird die Staatsanwaltschaft voraussichtlich ein Ermittlungsverfahren einleiten. Darin soll unter anderem untersucht werden, ob die Eltern beim Schwimmbadbesuch ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

Der Junge war, wie berichtet, am Dienstagabend leblos in dem bis 1,30 Meter tiefen Wasserbecken der Freizeitanlage gefunden worden. Das Kind gehörte zu einer elfköpfigen Gruppe polnischer Besucher, darunter war auch seine Mutter. Solange die Obduktion nicht abgeschlossen ist, lehnt Tropical-Island-Marketingleiter Kim Schäfer eine Stellungsnahme ab, verweist aber auf Rettungsschwimmer und Notrufsäulen im Bad. Auch schon vor dem Unfall habe das Schwimmbad permanent an weiteren Verbesserungen zur Sicherheit gearbeitet. lhö

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben