Tropical Islands : Vergnügungsbad nach Umbau wiedereröffnet

Das Spaßbad Tropical Islands in der Niederlausitz bei Brand hat wieder seine Pforten geöffnet. Erwachsene müssen höhere Eintrittspreise zahlen. Die Sanierung des Bades kostete offenbar 18 Millionen Euro.

Berlin/Brandenburg - Am ersten Tag fanden sich Angaben der Geschäftsleitung bis zum Nachmittag bereits mehr als 3000 Besucher ein. "Eigentlich hatten wir ein ruhiges Softopening geplant", sagte Geschäftsführer Ole Bested Hensing. Der tatsächliche Ansturm freue jedoch alle 600 Mitarbeiter.

Diese hatten noch bis in die frühen Morgenstunden Pflanzen eingebracht und aufgeräumt. Parallel werkelten noch bis zum Mittag Bauarbeiter in der 307 Meter langen Halle. Auch Gärtner waren noch im Einsatz und entfernten Baustaub von exotischen, zum Teil verkümmerten Gewächsen.

Innerhalb der zurück liegenden zweimonatigen Bauphase sind eine Riesenwasserrutsche, erweiterte Planschbecken und ein Eingangsbereich in Form stilisierter Bambushütten entstanden. Die Zahl der Übernachtungsplätze in Zelten erhöhte sich von 60 auf 250. Der Umbau kostete laut Pressesprecher Patrick Kastner 18 Millionen Euro. Bis bis zum Sommer würden weitere zwei Millionen ausgegeben. Auch eine Saunalandschaft und weitere Parkplätze seien geplant.

Die Nutzung der Wasserrutsche kostet extra

Mit der Wiedereröffnung wurden neue Eintrittspreise eingeführt. Erwachsene zahlen pro Tag jetzt 19,50 Euro in der Woche und 24,50 Euro an den Wochenenden. Dies entspricht nach Angaben der Betreiber einer Erhöhung von einem Euro pro Person entspricht. Die Eintrittspreise für den Nachwuchs bis 14 blieben allerdings unverändert. Kinder bis drei Jahre haben weiter freien Eintritt. Kostenpflichtig ist künftig jedoch die neuerbaute Riesenwasserrutsche. Für sie müssen pro Person einmalig 2,50 Euro gezahlt werden. Die offizielle Übergabe des Bades und Einweihung der neuen Attraktionen soll am Freitagabend mit 500 geladenen Gästen erfolgen. (Von Torsten Hilscher/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben