Berlin : Tür auf: Einblick in die Machtzentrale Die Serie geht weiter – mit dem Kanzleramt

Dieses Haus kennt jeder – zumindest aus dem Fernsehen. Kein öffentliches Gebäude, aber jeder kann reinsehen. Zum Beispiel, wenn die Ministerrunde sich um die Kanzlerin schart, wenn Staatsgäste empfangen werden, wenn Pressekonferenzen stattfinden. Doch das Bundeskanzleramt am Spreebogen, viel diskutierter Entwurf der Stararchitekten Frank und Schultes, birgt mehr Räume, Fluchten, Stockwerke, als die Öffentlichkeit je bei einem Tag der offenen Tür zu sehen bekommen hätte. Wollen Sie reinschauen? Folge zwei der neuen Tagesspiegel-Serie „Schlüsselerlebnisse“ bietet morgen einen exklusiven Einblick ins Kanzleramt. Ein Farbposter mit 3-D-Grafik zeigt, welcher Raum im Regierungssitz wo liegt. Und im Berlinteil erwarten Sie auf einer Doppelseite Geschichten – unter anderem über die Menschen, die in der oder für die Machtzentrale arbeiten. Wer das Kanzleramt live besichtigen will, kann morgen versuchen, einen Platz bei einer unserer exklusiven Führungen zu ergattern. Viel Glück! lei

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben