Berlin : Türken sollen Lehrer werden

NAME

Bildungssenator Klaus Böger will die Bildungschancen von Migrantenkindern verbessern. Deshalb appelliert er an Abiturienten aus Zuwandererfamilien, den Lehrerberuf zu ergreifen. „Das ist ein Teil unserer Bemühungen, die Integration nichtdeutscher Kinder und ihre Bildungschancen zu erhöhen“, sagte er am Donnerstag anlässlich einer gemeinsamen Tagung mit dem Türkischen Bund (TBB), der Technischen Universität und der Friedrich-Ebert Stiftung. „Die veränderte Zusammensetzung der Bevölkerung und die daraus resultierenden Erfahrungen müssen sich auch in der Lehrerschaft widerspiegeln“, sagte der Sprecher des TBB, Safter Çinar. Nicht zuletzt hätten Lehrer mit Migrationshintergrund auch Vorbildfunktion für ausländische Kinder, sagte Safter Çinar. Bei dem Vorhaben, junge Erwachsene für diese Aufgabe zu gewinnen und ihnen Ausbildungs- und Einstellungsmöglichkeiten zu bieten, will die Schulverwaltung auch den Türkischen Elternverein und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft beteiligen. Geklärt werden müsse nach Ansicht von Çinar vor allem dieFrage des Referendariats. Bürger, die den Pass eines Nicht-EU-Staates wie der Türkei haben, dürfen diese zweijährige Voraussetzung für den Lehrerberuf bislang nicht absolvieren. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben