Berlin : Tulpen-Nächte im Britzer Garten

-

Nirgendwo außerhalb der Niederlande dürften in diesem Frühling so viele Tulpen blühen wie im Britzer Garten in Neukölln: Tulipan heißt eine große Blumenschau mit 500 000 Tulpen in 260 verschiedenen Sorten, die dort noch bis Ende Mai zu sehen ist. Am Freitag und Samstag wird Blumenfreunden überdies ein besonderes Ereignis geboten – die Blumenbeete und wilden Tulpenwiesen sind nachts erleuchtet. Jeweils von 20 bis 24 Uhr ist der Britzer Garten zu den ersten „Langen Gartennächten“ geöffnet.

Zehn Lichtballons sollen wie Monde über dem vier Hektar großen Tulipan-Gelände schweben. Große Strahler am Boden ergänzen das Spiel mit Licht und Schatten. Am Wegesrand treten Jongleure, Musiker, Pantomimen auf.

Finanziert werden die Britzer Garten-Nächte von der Wohnungsbaugesellschaft Degewo. Sie ist ein neuer Partner der Grün Berlin GmbH, die den Britzer Garten betreibt. Der Eintritt zur Tulipan-Ausstellung kostet 3 Euro. Geöffnet ist täglich ab 9 Uhr. Weiteres im Internet: www.britzer-garten.de. dos

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben