Berlin : Tutume zieht weg

Werner van Bebber

VON TAG ZU TAG

über einen Star des Tierparks

Eltern- und Kinderherzen stehen schwere Zeiten bevor: Tutume, der kleine Elefant aus dem Tierpark, soll in ein paar Wochen in den Zoo von Osnabrück umziehen. Das hat zwei Gründe: Tutume könnte als reifender Jungbulle mit seinem Vater aneinander geraten. Wohin das führen kann, wissen wir aus der griechischen Mythologie: zum Vatermord und zum Ödipuskomplex. Der zweite Grund ist schön und romantisch: Im Osnabrücker Zoo warten Elefantinnen auf einen jungen Mann, mit dem sie der Natur ihren Lauf lassen können.

Die Leidtragenden sind die Berliner Kinder, die Tutume ins Herz geschlossen haben, und die Mütter und Väter, die ihre Kinder beim tutumelosen Tierparkbesuch in den Sommerferien trösten müssen.

Beim Tierpark schweigt man. Dabei könnte die schließungsbedrohte Einrichtung aus der Sache etwas machen und zum Tutume-Besuch einladen, solange das noch geht. Besser ein netter Abschied als eine stille Abschiebung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben