Berlin : U-Bahn-Brand: Feuer bei der Love Parade nicht aufzuklären

Der Brand im U-Bahnhof Deutsche Oper im Juli vergangenen Jahres, bei dem 21 Menschen verletzt wurden, ist nicht auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung seien mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt worden, teilte die Berliner Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Brandursache konnte nicht mehr ermittelt werden, da der Wagen zerstört wurde. Das Feuer brach am Rande der Love Parade aus. Möglicherweise hänge die Brandursache mit den technischen Besonderheiten des Waggons im Bereich des Stromabnehmers zusammen, vermuten die Gutachter. Der Wagen sei bis zum Brandtag ohne Zwischenfälle gefahren. Die BVG habe ihre baugleichen Waggons unterdessen technisch verbessert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben