Berlin : U-Bahnfahrt durch 100 Jahre Geschichte Parade alter Wagen am Sonntag

-

Auf der UBahnlinie 1 gibt es heute ein Wiedersehen mit allen Fahrzeugtypen der Berliner U–Bahngeschichte. Die historischen und modernen Wagen sowie Bau- und Sonderfahrzeuge sind zwischen 11 und 12 Uhr in Parallelfahrten auf der ursprünglichen Strecke zwischen den U-Bahnhöfen Warschauer Straße und Gleisdreieck unterwegs. Auf den Stationen erzählen Mitarbeiter der U-Bahn den Besuchern Wissenswertes, etwa um welche Fahrzeuge es sich handelt und wann diese fuhren. Drehorgelspieler sorgen für eine stilechte Atmosphäre auf den Bahnhöfen. Wem es dort zu eng wird, der kann die Fahrzeug-Parade auch von der Straße aus beobachten.

Ideale Punkte hierfür sind die Oberbaumbrücke, der Lausitzer Platz, der Wassertorplatz und der Mehringplatz. Während der Fahrzeugparade ist der U-Bahnbetrieb auf der Linie 1 zwischen Warschauer Straße und Gleisdreieck von etwa 10.45 bis 12.30 Uhr eingestellt. Zwischen den beiden Stationen fahren Busse. sel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben