Update

U-Bahnhof Rosenthaler Platz in Mitte : Unbekannte stoßen Mann ins Gleisbett

Im U-Bahnhof Rosenthaler Platz haben Unbekannte einen Mann ins Gleisbett geschubst. Die Täter sind flüchtig.

Christian Vooren
Die Rosenthaler Straße rund um den Rosenthaler Platz in Berlin-Mitte.
Die Rosenthaler Straße rund um den Rosenthaler Platz in Berlin-Mitte.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Unbekannte haben am U-Bahnhof Rosenthaler Platz in der Nacht zu Montag offenbar einen Mann ins Gleisbett gestoßen. Die Polizei wurde alarmiert, weil Personen im Gleisbett gemeldet wurden. Zuerst hatten Zeugen angegeben, dass eine Gruppe Männer eine junge Frau auf die Gleise geschubst haben sollen. Eine 25-jährige Italienerin, die in Berlin lebt, meldete sich jedoch später bei der Polizei und gab an, dass nicht sie, sondern ihr 21-jähriger Freund von den Männern aufs Gleisbett gestoßen worden sei. Sie ihm habe helfen wollen, deshalb sei sie ebenfalls auf die Gleise geklettert. Beide blieben unverletzt.

Die Polizei sucht nun mit Videoaufnahmen nach den Tätern

Die Tatverdächtigen seien nach dem Angriff in ein Lokal in der Brunnenstraße geflüchtet, dort habe die Polizei jedoch keine Personen angetroffen, auf die die Beschreibung gepasst hätte. Die Polizei hat nun die Videoaufnahmen vom Tatzeitpunkt sichergestellt, um die Verdächtigen zu ermitteln.

Erst im Januar hatte ein 28-jähriger, psychisch kranker Mann eine 20-Jährige am U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen. Die Frau starb noch auf den Gleisen an ihren Verletzungen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben