Berlin : U-Bahnlinie 2 fährt wieder nach Pankow

Das Weihnachtsgeschenk war so ursprünglich nicht geplant: Am morgigen Montag nimmt die BVG den Abschnitt Senefelderplatz bis Pankow der U-Bahn-Linie U 2 wieder in Betrieb, auf dem seit Mitte Mai keine Züge gefahren sind. Fahrgäste mussten in Busse umsteigen, die meist im Stau auf der Schönhauser Allee stecken geblieben waren.

Die Strecke der Hochbahn musste aufwendig saniert werden. Anfang November sollten die Arbeiten abgeschlossen sein. Weil die BVG aber nach Beschwerden von Anwohnern in der Nacht keine lauten Arbeiten mehr ausführen durfte, was den Bauablauf verzögerte, war der Terminplan nicht mehr zu halten. Zeitweise drohten sich die Arbeiten sogar bis ins Frühjahr zu verschieben. Jetzt hat es die BVG aber doch kurz vor Weihnachten geschafft. Die Sanierung der U 2 im Pankower Bereich kostet insgesamt rund 100 Millionen Euro; gearbeitet wird seit 2009. Im nächsten Jahr soll alles fertig werden. Unter anderem gibt es im Bahnhof Eberswalder Straße auch einen neuen Aufzug, der ebenfalls am Montag in Betrieb genommen wird. Die parallel zur U-Bahn fahrende Straßenbahn, die wegen der Bauarbeiten ebenfalls unterbrochen werden musste, ist seit 6. Dezember, gewissermaßen als Nikolausgeschenk, wieder unterwegs. kt

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben