Berlin : U-Haft für 16-Jährigen

Jugendlicher soll in Neukölln die Freundin seines Vaters erstochen haben

Jörg Radke

Der gewaltsame Tod der 29-jährigen Oksana R. aus Neukölln ist offenbar aufgeklärt. Am Mittwochabend erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 16 Jahre alten Ibrahim F. wegen Verdacht auf Totschlag.

„Die Ermittlungen haben schnell zu dem Tatverdächtigen geführt, der aus dem privaten Umfeld des Opfers stammt“, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner am Donnerstag. Bei dem Jugendlichen soll es sich um den Sohn des Lebensgefährten der Getöteten handeln. Ob der Tatverdächtige bereits durch andere Straftaten polizeilich aufgefallen ist, konnte der Sprecher mit Verweis auf den Schutz des Minderjährigen nicht sagen. Fest steht nur, dass er die Frau bei dem tödlichen Familiendrama am Montagabend erstochen haben soll. „Das Opfer wurde mit mehreren Messerstichen getötet“, bestätigte Steltner. Möglicherweise war Eifersucht auf die neue Freundin des Vaters das Motiv für die Tat.

Wie berichtet, hatte die Polizei den Leichnam der aus Litauen stammenden Frau am Dienstag nach einem anonymen Hinweis über den Notruf in ihrer Wohnung in der Hermannstraße gefunden. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Schon am Dienstagnachmittag konnte die Polizei den Tatverdächtigen in seiner Wohnung festnehmen. Angeblich soll er die Tat zuvor gegenüber seinem Vater eingeräumt haben.

Die 29-Jährige ist in diesem Jahr schon mindestens das vierte Opfer von Messerstichen. Erst vergangene Woche endete ein Beziehungsdrama in Reinickendorf für eine 74-Jährige tödlich. Die Frau wurde von ihrem Ehemann erstochen. Der 79-Jährige versuchte sich anschließend selbst das Leben zu nehmen und verletzte sich dabei schwer. Anfang Januar wurde eine 75-jährige Frau in ihrer Wohnung in Wedding erstochen. Einen Tag später nahm die Polizei einen 40-jährigen Mieter des Wohnhauses fest, der die Tat eingestand. Einige Tage zuvor wurde ein 25-jähriger Mann aus Lettland in Spandau mit einem Messer getötet. Die Polizei nahm in der Wohnung seine 29-jährige Lebensgefährtin als dringend tatverdächtig fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben