Berlin : U2-Karten im Internet zu Hochpreisen

-

Die Preise steigen beim Internetauktionshaus Ebay im Minutentakt: 220 Euro, 280 Euro, 290 Euro, 305 Euro, verkauft. Der Verkäufer „stgula“ hat mit seinen zwei Karten für das U2Konzert im Berliner Olympiastadion am 7. Juli ein gutes Geschäft gemacht. Im regulären Vorverkauf waren die zwei Stehkarten für 114 Euro zu haben. Innerhalb weniger Stunden waren die 190 000 Tickets der Deutschland-Tour am Samstag vor zwei Wochen ausverkauft, da ist der Schwarzmarkt für viele Fans die letzte Hoffnung. Dass sich mit den Karten viel Geld verdienen lässt, haben zahlreiche Verkäufer schon früh geahnt. Für das Konzert in Berlin gab es bei Ebay bereits ein Tag nach Beginn des Vorverkaufs 300 Angebote. Wer keine Zeit zum Mitbieten hat, kann über die Option „sofort kaufen“ 499 Euro für zwei Sitzkarten bezahlen. „Es ist nicht verboten, Tickets weiter zu verkaufen“, sagt ein Polizeisprecher. Nur der Veranstalter könnte Schwarzhändler verfolgen. Eine andere Methode sind personalisierte Karten: Beim Kauf und bei der Veranstaltung müssen persönliche Dokumente vorgelegt werden. Bei der Fußballweltmeisterschaft wird so der Schwarzmarkt bekämpft. ffa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben