Berlin : Überall Karneval

-

„Wir sind Europäer“, hieß es am Sonnabend rund um das Brandenburger Tor beim türkischeuropäischen Kulturfest. 100000 Menschen feierten zum dritten Mal das Fest „Türkgünü“ (Türkischer Tag). Zum Auftakt nahmen 5000 Türken aus ganz Deutschland an dem von der Türkischen Gemeinde zu Berlin organisierten „Friedensmarsch für die Integration“ teil, der von der Humboldt-Universität bis zum Platz des 18.März führte. Dort heizten auf einer Bühne Künstler aus Berlin und vom Bosporus die Stimmung an. Vor allem die Eurovisions-Siegerin vom Vorjahr, Sertab Erener, und die Band Athena, die diesmal den vierten Platz belegte, lockten junge Leute zum Fest. Die verwandelten die Strecke bis zur Entlastungsstraße in ein Meer aus türkischen Fahnen. Auf der Bühne am Ende der Festmeile tanzten Gruppen Folklore. Überall wurden kulinarische Spezialitäten wie Börek und das Joghurtgetränk Ayran kredenzt. Eine Fete nur für Kinder gab’s am Mariannenplatz in Kreuzberg. Dort war Karneval der Kulturen mit Umzug und viel Maskerade angesagt – eine Woche vor dem für Erwachsene. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben