Überfälle in der Nacht : Zwei Berliner Discounter ausgeraubt

In Lichtenberg und Marienfelde wurden am Abend gegen 20 Uhr gleich zwei Supermärkte überfallen. Kassiererinnen wurden gefesselt und mit einem Messer bedroht. Die Täter erbeuteten die Einnahmen aus den Kassen und sind auf der Flucht.

Am Dienstabend wurde kurz vor Ladenschluss gegen 20 Uhr ein Discounter in Lichtenberg überfallen. Die Täter bedrohten und fesselten zwei Kassiererinnen des Geschäfts in der Coppistraße und erbeuteten die Einnahmen aus den Kassen. Als die Räuber geflohen waren, konnten die Frauen sich selbst befreien, stehen aber vorerst unter Schock. Wo die Täter sind, ist noch unklar.

Ein ähnliches Verbrechen ereignete sich ebenfalls gegen 20 Uhr in einem Discounter in Marienfelde. In der Malteserstraße war ein Mann erst mit seinem Einkaufswagen an das Kassenband gefahren und hatte seine Waren darauf gelegt - als er an der Reihe war zog er ein Messer und bedrohte die Mitarbeiterin. Auch er konnte mit den Einnahmen in eine unbekannte Richtung flüchten. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben