Berlin : Überfall in Hohenschönhausen: Rechter Schläger prügelte früheres Opfer erneut

tob

Mit roher Gewalt hat ein 20-Jähriger Mann am Mittwochabend in Hohenschönhausen versucht, ein früheres Raubopfer zur Rücknahme einer Anzeige gegen ihn zu zwingen. Er schlug auf den 18-Jährigen ein und trat ihn mit seinen Springerstiefeln. Dann raubte er ihm ein Handy und flüchtete. Der 20-jährige hatte das Opfer bereits am 10. Januar überfallen, ihm Zigaretten geraubt und zwei Finger gebrochen.

Der Täter wurde in der Nacht zum Donnerstag in seiner Wohnung festgenommen. Er ist bislang wegen Diebstahls, gefährlicher Körperverletzung sowie Tragens verfassungswidriger Kennzeichen aufgefallen. Bei seiner Festnahme trug er eine Plakette zur Erinnerung an ein SA-Treffen am Ärmel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben