Berlin : Überfall: Räuber feuerte mit Schreckschusswaffe

Ha

Ein Mann überfiel gestern einen Blumenladen in Lichtenberg und schoss mit seiner Schreckschusswaffe in dem Geschäft. Die Angestellte wurden leicht an den Augen verletzt. Der Mann hatte gegen 13.15 Uhr den Laden in der Sewanstraße betreten und mit vorgehaltener Waffe Geld aus der Kasse gefordert. Ob die Blumenhändlerin sich weigerte, konnte die Polizei gestern noch nicht sagen. Der Täter konnte anschließend unerkannt flüchten.

Politiker fordern seit den jüngsten Verbrechen, bei denen Schreckschusswaffen eingesetzt wurden, immer wieder einen so genannten kleinen Waffenschein. Häufig können nicht einmal mehr Fachleute auf Anhieb eine Schreckschuss- von einer scharfen Waffen unterscheiden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar