Überfall : Trio raubt Pfandflaschen mit vorgehaltenem Messer

Für ein paar Pfandflaschen haben drei Männer in Berlin-Marzahn einen Raubüberfall auf einen Reinigungsfachmann der Deutschen Bahn begangen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes.

Berlin - Der 23-jährige Reinigungsfachmann wurde am Dienstagabend auf dem S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße von einem Mann auf Leergut angesprochen, das er zuvor aus Mülleimern geholt hatte, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach einem kurzen Wortgefecht zog der etwa 35 bis 40 Jahre alte Haupttäter den jungen Mann an sich und bedrohte ihn mit einem Messer.

Ein Komplize sammelte daraufhin laut Polizei die sechs bis acht Pfandflaschen ein, die maximal einen Wert von zwei Euro haben. Ein dritter Kumpane stand Schmiere. Nach der Tat flüchteten die Männer. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. Dem Sprecher zufolge steht hierauf eine Mindeststrafe von drei Jahren. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben