Übergriff auf Mädchen : Polizei sucht in Teltow Sexual-Straftäter

Vor mehr als einem Monat soll sich ein bislang unbekannter Mann an einem Kind vergangen haben. Doch erst jetzt wendet sich die Polizei mit dem Fall an die Öffentlichkeit und bittet um Hinweise.

von
Dieser Unbekannte soll in Teltow ein Mädchen sexuell belästigt haben.
Dieser Unbekannte soll in Teltow ein Mädchen sexuell belästigt haben.Phantombild: Polizei

ÜBERGRIFF VOR EINEM MONAT

In Teltow ist eine Zwölfjährige von einem Unbekannten sexuell missbraucht worden. Der Vorfall, bei dem der Täter das Kind an Gesäß und Genitalien berührte, soll sich vor mehr als einem Monat zugetragen haben, an der Stadtgrenze zum Berliner Ortsteil Lichterfelde. Die Öffentlichkeit sei bislang nicht informiert worden, weil es Zweifel an den Aussagen der Mädchen gab.

Wem gehört dieses Fahrrad? Die Polizei sucht den Besitzer.
Wem gehört dieses Fahrrad? Die Polizei sucht den Besitzer.Foto: Polizei

AM BAHNDAMM

Die beiden Zwölfjährigen waren am 5. Juni zu Fuß mit einem Hund auf dem Mauerradweg unterwegs. Dort kam ihnen ein 17- bis 19-Jähriger auf einem Fahrrad entgegen und musterte sie. Kurz danach sahen sie ihn an einer Bahnunterführung nahe der Lessingstraße auf einer Parkbank. Die Mädchen liefen die Böschung hinauf, woraufhin der Täter sie verfolgte, einem der Mädchen die Hose herunterzog und sie unsittlich berührte. Die Mädchen konnten nach Hause fliehen. Ein alarmierter Vater eilte noch zum Bahndamm, so die Polizei, dort traf er den Mann an. Nach einer kurzen Auseinandersetzung riss sich der Unbekannte los und floh.



WARUM JETZT GEFAHNDET WIRD

„Wir wollten erst gesicherte Erkenntnisse haben, bevor der Fall öffentlich gemacht wird“, teilte eine Polizeisprecherin mit. So habe es zwischenzeitlich bereits einen Tatverdächtigen gegeben, der jedoch wieder entlastet werden konnte. Jetzt wurde ein Phantombild erstellt. Er soll 1,70 bis 1,75 Meter groß und auch schlank sein, kurze hellbraune Haare und blaue Augen haben. Der Mann ist vermutlich Deutscher und sprach umgangssprachlichen Slang. Außerdem wurde sein Fahrrad sichergestellt. Hinweise an die Polizei Potsdam unter der Telefonnummer (0700) 33 33 0331.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben