Berlin : Übergroße Ehre

Kampagne zeigt engagierte Berliner an der Siegessäule

von
Heldenzeit. Klaus Wowereit und Dieter Kosslick vorm Siegessäulen-Modell. Foto: dpa
Heldenzeit. Klaus Wowereit und Dieter Kosslick vorm Siegessäulen-Modell. Foto: dpaFoto: dpa

Riesenposter an Baustellen sind in Berlin oft unbeliebt – doch diesmal geht es nicht um Reklame, sondern um einen guten Zweck: 200 überdimensionale Fotos von „Heldinnen und Helden des Alltags“ sollen ab Mitte August die wegen einer Komplettsanierung eingerüstete Siegessäule als „riesige Menschenpyramide“ zieren, wie Klaus Wowereit am Donnerstag ankündigte. Im Rahmen der Hauptstadtkampagne „be Berlin“ werden so gesellschaftlich und sozial engagierte Bürger geehrt. Die Personen können vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben.

29 Teilnehmer wurden bereits von Prominenten aus deren Umfeld ausgewählt. Fotos und Begleittexte sind jetzt in der Ausstellung „Berlin, dein Gesicht“ im Infostore der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) im Hauptbahnhof zu sehen. Berlinale-Intendant Dieter Kosslick zum Beispiel hat das Bäcker-Ehepaar Heinz und Monika Weichardt porträtiert: Die langjährigen Inhaber der Bäckerei Weichardt mit Stammsitz in Wilmersdorf verkaufen nach seinen Worten nicht nur ausgezeichnetes Brot, sondern bieten Suchtkranken in ihrem Betrieb die Chance auf den Wiedereinstieg in den Beruf oder eine Ausbildung. Friseur Udo Walz würdigt Larissa Laternser, die mit ihrem Verein „Weihnachtsengel Berlin“ Heimkinder beschenkt – besser bekannt ist sie als Inhaberin des Steglitzer „Bierpinsels“. Unter anderem haben auch DJ Paul van Dyk, Mauerkünstler Thierry Noir sowie die Schriftsteller Moritz Rinke und Tanja Dückers engagierte Mitmenschen porträtiert.

Bei der Aktion kooperieren die federführende Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner und die Tourismuswerber der BTM. Diese beherbergt in ihren Räumen im Hauptbahnhof nun auch einen „be Berlin Stadtladen“; die Fotoausstellung ist der Auftakt zur dortigen Zusammenarbeit.

Vorschläge und eigene Bewerbungen für die Riesenfotowand an der Siegessäule sind bis zum 21. Juni über die Internetseite www.berlin-dein-gesicht.de oder per Post an Berlin Partner möglich. Nachdem eine Jury die Teilnehmer ausgewählt hat, soll es im Juli ein Fotoshooting geben. Ab August werde die Riesenplane mit allen Bildern dann „für mehrere Wochen“ angebracht, sagte Berlin-Partner-Geschäftsführer René Gurka. Die Sanierung der Siegessäule soll übrigens im Mai 2011 enden, die Besucherplattform aber schon im kommenden November geöffnet werden.Cay Dobberke

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben