Update

Überraschende Nominierung : Rainer Maria Woelki wird Sterzinsky-Nachfolger

Der Geistliche wirkte bisher im Erzbistum Köln. Nun wird er neuer Erzbischof der 390000 Katholiken in Berlin.

von und

Das Erzbistum Berlin hat einen neuen Erzbischof. Papst Benedikt XVI. ernannte den bisherigen Kölner Weihbischof Rainer Maria Woelki (54) zum neuen Oberhirten des Hauptstadtbistums, wie am Samstag in Berlin und Rom mitgeteilt wurde. Woelki folgt Kardinal Georg Sterzinsky nach, der am Donnerstagmorgen im Alter von 75 Jahren nach langer schwerer Krankheit in Berlin gestorben war. Woelki wurde 2003 Weihbischof und war im Kölner Erzbistum für den Pastoralbezirk Nord mit der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf zuständig.

Die Ernennung Woelkis kommt überraschend. Zuletzt hatten andere als Favoriten für das Amt gegolten, etwa der Kurienbischof Josef Clemens, der Kölner Weihbischof Heiner Koch und der Berliner Weihbischof Matthias Heinrich.

Kirchenintern gibt es zwar wichtigere deutsche Bistümer als Berlin. Dennoch ist es attraktiv, weil der hiesige Erzbischof in aller Regel in den Kardinalsrang erhoben wird. Als eine seiner ersten Amtshandlungen wird der neue Bischof am 22. September den Papst in Berlin empfangen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben